Teilen | 
 

 Loan's Room

Nach unten 
AutorNachricht
Ravenchild



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 02.11.16

Meine Charaktere
Meine Charaktere::

BeitragThema: Loan's Room    Fr Nov 04, 2016 7:25 pm

Loan bestand darauf ihr Zimmer grau zu streichen, doch da die Farbe beim ersten Mal nicht reichte, und sie sie selbst zusammengemischt hatte, brachte sie den selben Farbton nicht mehr genau so hin, und nun sind die Wände fleckig.
In der hintersten Ecke liegt eine Doppelbett Matratze lose am Boden, auf ihr thronen mehrere Polster und eine dicke, flauschige Decke.
An der Decke befinden sich mehrere schwarze und dunkelblaue Striche. Gleich neben dem provisorischen Bett befindet sich ein Regal aus alten Holzpaletten, allesamt schwarz weiß und rot angesprayt, in dessen untersten Laden ihr Gewand sorglos hineingestopft wurde, auf den obersten Brettern Bücher fein säuberlich sortiert und ohne einem Staubkorn stehen.
Einen Tisch braucht sie nicht, ihr Computer, und einige Blätter stehen wahllos verteilt auf dem wenigen freien dunkelbraunen hölzernen Boden, der noch bleibt.
Licht spendet eine blau graue Neonröhre, allerdings bevorzugt sie allgemein eher Kerzen.
Aus ihrem Zimmer dringt immer ein Geruch aus Lack und alten Büchern entgegen, vermischt mit ihrem Parfüm.
Nach oben Nach unten
Ravenchild



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 02.11.16

Meine Charaktere
Meine Charaktere::

BeitragThema: Re: Loan's Room    Do Dez 01, 2016 9:22 pm

Loan
Sie gähnte herzhaft als sie aufwachte, und eine Staubwolke einatmete, woraufhin sie krampfhaft hustete. Beides war mehr oder weniger ohnehin unnötig, Gewohnheiten blieben es aber eben nun einmal. Wie spät es war konnte sie sich nicht vorstellen, und sie lachte alle aus, denen zeit etwas beutete. Wie unbedeutend.
Müde strich sie ihrem Hund über die Schnauze, wie immer lag dieser noch schlaftrunken neben ihrem Kopf, sah sie aus den rießigen dunklen Augen an. Loan schlug die Decke beiseite, grinste schief, obwohl es niemand sah, suchte sich ihr Gewand zusammen, hatte schließlich ein viel zu großes schwarzes T-shirt mit Brusttasche und eine normale schwarze Hose, keine Socken. Berauchte sie nicht, und es war einfach angenehmer. Inzischen dehnte und streckte sich der kleine Windhund, sie nahm es aus den Augenwinkeln wahr. Wie sie aussah, wusste sie nicht, auf einen Spiegel verzichtete sie bewusst. Dass ihr die Wimperntusche schwarz unter den Augen hing und die schwarzen Haare wild zerzaust ihren Kopf krönten, wusste sie nicht. Und eigentlich interessiert es das Mädchen auch weniger, als sie sich noch einmal streckte, und die Tür aufschlug, langsam drückte sie die Klinke nach unten, nur um sie dann viel zu kraftvoll wegzustoßen, auf der weißen Wand dahinter fehlte der Putz, doch es war so viel schöner, Türen aufzuschlagen. Es war, als hätte man seine eigene Filmmusik, obwohl Loan Filme hasste. BAMM! Da war man, toll wenn man von einem Knall begleitet wurde.

[wacht auf, verlässt Zimmer --> Richtung Küche]
Nach oben Nach unten
 
Loan's Room
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
City of doom ::  :: Haus der Blutsauger :: Schlafzimmer-
Gehe zu: